Das Buch „Die Energie-Insel“ enthält eine detaillierte Beschreibung für den Selbstbau einer “autarken Synergieversorgung”. Die Auslegung der Dämmung, des Wärme- und Strombedarfs sowie weitere Selbstbau-Tipps werden durch viele Bilder und Rechenbeispiele veranschaulicht.

Der “homo oecologicus” (=ökologisch handelnder Mensch) fragt nach seinem Beitrag zur Ressourcen-Schonung und CO2-Minderung:

  • Was bewirkt mein Verhalten als ein Staubkorn der Weltbevölkerungs-Wüste?
  • Werden die Massen nicht von den Politikern und Konzernen manipuliert ?
  • Wie kann ich mich dennoch ökologisch verhalten?
  • Welche finanziellen Belastungen kommen hinzu ?

Ein schier unüberwindlicher Berg von Problemen türmt sich auf.

Die autarke Energieversorgung ist ein erster Schritt zur Nachhaltigkeit. Sie beruhigt nicht nur das Gewissen, sondern

  • sie reduziert merklich den Verbrauch fossiler Energien,
  • sie verbilligt die Energieausgaben,
  • sie senkt den CO2-Ausstoß,
  • sie verlagert die Wertschöpfung von den Energiekonzernen zum einzelnen Haushalt,
  • sie schafft dezentrale Arbeitsplätze durch den Bau und die Wartung dieser Anlagen,
  • sie gibt uns unsere verlorene Energiekompetenz zurück.

Der Gedanke der autarken Energieversorgung verlagert einen Teil der Energiegewinnung auf die Sonne – und zwar nicht auf ihre in 100 Millionen Jahren durch Fotosynthese entstandenen und begrenzten Lagerstätten, sondern auf die Zuverlässigkeit ihrer täglichen Strahlungsenergie.

Reservierung/Bestellung eines Buches

Bitte verwenden Sie dieses Formular, um ein Buch der alten Auflage (EJ 2005) zu bestellen.

* (kennzeichnet erforderliches Eingabefeld)